Zum Inhalt springen

Berliner Dom – Aquarellieren im Freien, 1. Tag – Andreas Mattern

Heute war der 1.Tag meines Kurses Aquarellieren im Freien. Ich habe mit meinen Malschülern trotz wechselhaftem Wetter am Berliner Dom gemalt.
Ich habe mit ihnen über das größtmögliche Risiko gesprochen, dass sie eingehen müssen, um gute Aquarelle zu malen. Oft ist es so, dass dem Schüler nach der ersten Anlage der Mut fehlt, weiter zu malen, da ja das bisher gute Bild zerstört werden könnte. Und hier muß dieses Risiko eingegangen werden, auch die nächste Anlage frei und lebendig zu malen. Der Schüler sollte sich auch von der Vorstellung trennen, dass jedes Aquarell ein Erfolg werden muß. Auch der Malschüler hat einen großen Papierkorb und aus jedem Fehler, den er selber macht, lernt er mehr, als ich ihm selber erzählen kann. Dadurch lernt man die Vorgänge zu automatisieren. Vorsicht! Die Vorgänge und nicht das Bild selber. Jedes Bild ist einzigartig!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Andreas Mattern

Andreas Mattern

Andreas Mattern

Kapitel

Vergangene Beiträge

August 2009
M D M D F S S
« Jul   Sep »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 5.403 Followern an

Twitter

%d Bloggern gefällt das: