Skip to content

Dresden 2008 – Aquarell von Andreas Mattern

Ich war schon oft in Dresden. Besonders mag ich die heute gezeigte Ansicht.

Ich habe gerade heute im Buch „Keine Angst vor Kunst“ von Heinz Holtmann das folgende Zitat von Duchamp entdeckt:

„Jedes Kunstwerk ist ein zweipoliges Produkt, wobei der eine Pol derjenige ist, der es macht, und der anderer, der es betrachtet. Ich messe dem letzteren genausoviel Bedeutung bei wie dem ersteren.“

Dresden 2008 - Aquarell von Andreas Mattern - 56 x 76 cm

Dresden 2008 - Aquarell von Andreas Mattern - 56 x 76 cm

1 reply »

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Andreas Mattern

Andreas Mattern

Andreas Mattern

Kapitel

Vergangene Beiträge

Oktober 2010
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 5.392 Followern an

Twitter

%d Bloggern gefällt das: