Skip to content

Es schleppt sich……….

einiges so dahin. Der Winter zum Beispiel:-)
Oder es gibt immer mal wieder Situationen, in dem der Unterschied zwischen Künstlern die von ihrer Arbeit Leben wollen und müssen und können, sowie Künstlern die mehr oder weniger in ihrer Freizeit malen, allzu deutlich wird.

Es geht um professionelle und künstlerische Haltung. Wenn die künstlerische Haltung manchmal nur in Nuancen unterschiedlich sein kann, ist meist die professionelle Haltung bei Freizeitkünstlern gar nicht oder wenig ausgeprägt und das macht Gespräche schleppend und zäh und damit oft einfach nur anstrengend.

Passend dazu gibt es einen Schlepper:

Hamburg-Schlepper-Aquarell-Watercolor 36/51cm-Andreas Mattern-2013-WV 047/2013

Hamburg-Schlepper-Aquarell-Watercolor 36/51cm-Andreas Mattern-2013-WV 047/2013

12 replies »

  1. Mir gefällt dieses Aquarell wirklich sehr gut – das Sujet und die Farben. Und einmal mehr wünschte ich mir, dass ich so etwas auch zu Papier bringen könnte.
    Aber beim Text sind in mir einige Fragezeichen aufgetaucht. So schliesse ich mich z.B. der Frage von ckreb an. Und ich frage mich auch, warum denn unterschiedliche Haltungen ein Gespräch anstrengend machen. Sind es denn nicht gerade unterschiedliche Sichtweisen, die ein Gespräch auch sehr bereichern können? Wenn alle alles gleich sehen würden, wäre das Leben ja wirklich besonders langweilig. Oder verstehe ich da einfach nicht, was Du mit Deinem Beitrag sagen willst?
    Lieber Gruss
    fiirvogu

    Gefällt mir

  2. so:-) im moment habe ich das we malkurs im atelier, daher etwas wenig zeit, aber werde eine antwort versuchen (kurz)

    damit keine mißverständnisse aftreten, ich denke jeder hat in seinem leben oder im beruf eine profesionelle haltung. aber in diesem falle ist mein beruf das malen und ausstellen und alles was damit zusammen hängt.
    und damit ordne ich diesem beruf auch meine zeit und auch vieles andere unter. da künstler die im hauptberuf etwas anderes ausüben ihre professienelle einstellung für ihre haupttätigkeit brauchen, treten hier manchmal mißverständnisse auf, die die gespräche halt schleppend machen.

    Gefällt mir

    • da gibt es noch viel mehr, aber ein teil ist auch dieses.

      ich denke es gibt verschiedene einstellungen zu den dingen, ich hab meine defenition gefunden,aber die zu erläutern gelingt sicher mehr in einem gespräch als sie hier zu schreiben. es geht sicher auch um die auseinandersetzung mit den dingen die man liebt und tun möchte und darum wieviel bin ich bereit dafür zu geben. schönen gruß andreas

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Andreas Mattern

Andreas Mattern

Andreas Mattern

Kapitel

Vergangene Beiträge

Februar 2013
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728  

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 5.424 Followern an

Twitter

%d Bloggern gefällt das: